Unsere nächsten Termine

 

20 Jahre Münchner Erzählcafe - Der Film

Münchner Erzählcafe 2020/1

Senioren/-innen

Nie war die Vielfalt der Lebenssituationen von Menschen in der nachberuflichen Zeit größer als heute – und damit auch die Wünsche nach Bildung und Weiterlernen. Das Münchner Bildungswerk bietet dazu ein großes Spektrum an unterschiedlichen Veranstaltungen. Die thematische Vielfalt orientiert sich an den Interessen und Bedarfen von Seniorinnen und Senioren und ist deshalb „bunt wie das Leben“.

 

12. Dezember 2020, 15 Uhr

Christl Willmitzer
Ein Vermächtnis
Das Engagement für eine gerechte Gesellschaft, ohne Rassismus und ohne Krieg

Christl Willmitzer wurde 1947 geboren. Ihr Vater, der 1945 nach 10 Jahren KZ-Haft die Freiheit erlebte, war von großer Hoffnung erfüllt auf ein gerechtes, friedliches Deutschland – ohne Faschismus. Doch schon mit Beginn der 50er Jahre setzte die Restauration ein. Deutschland wurde wieder militarisiert, die alten Nazis machten sich wieder breit. Für ihn war es folgerichtig, sich neben seinem Einsatz für eine
Gedenkstätte im ehemaligen KZ Dachau, gegen Krieg und gegen eine neue faschistische Gefahr zu engagieren. Seine Tochter Christl ist so hineingewachsen in ein Leben, das geprägt war vom Engagement gegen Krieg und gegen Rassismus. Bis heute zieht sich dieses wie ein roter Faden durch
ihr Leben, z.B. mit ihrem Engagement bei ZAK (ZusammenAktiv in Neuperlach), einer Nachbarschaftsinitiative, die den Stadtteil lebensfreudiger und lebendiger gestaltet.

Anmeldung unter der KursNr. 140727

23. Januar 2021, 15.00 Uhr

Karl Stankiewitz
Reporter mit ganzer Seele
Mit 92 noch aktiv

Karl Stankiewitz, geb. 1928 in Halle, lebt seit acht Jahrzehnten in München, wo er auch den Einmarsch der Amerikaner erlebt und später oft beschreibt. Kurz vor dem Abitur gründet er 1946 die erste Münchner Schülerzeitung. Danach macht er ein Volontariat bei der Süddeutschen Zeitung. 1948 wird er Reporter und Redakteur bei der neugegründeten Abendzeitung. Es folgen Berichte für Stern und Spiegel. 50 Jahre lang arbeitet Stankiewitz als Bayern-Korrespondent für über zehn deutsche Zeitungen. Seit 1999 verfasst er Bücher, vor allem über München und den Alpenraum, über literarische und stadthistorische Themen. Bis heute bringt die Abendzeitung seine Berichte und Serien mit historischem Bezug. Seit einem Unfall auf dem Wildwasser reist der 92-Jährige nur noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln, fährt aber immer noch leidenschaftlich mit dem Kajak.

Anmeldung unter der KursNr. 140728