Theologie und Ethik

Mit der großen Zahl an spirituellen, theologischen und
(sozial)ethischen Veranstaltungen bietet der Bildungsbereich Theologie und Ethik allen interessierten Menschen die Möglichkeit, einzigartige Veranstaltungen zu religiösen, kirchlichen und theologischen Themen wahrzunehmen und sich damit in besonderer Weise mit Fragen der Religion und des Glaubens auseinander zusetzten. Auf diese Weise wird Glaube und Verstand in eine enge Verbindung gebracht.

     
Unsere nächsten Termine
03.06.2018 / 11:00
München
Der Verlorene Sohn - Zwischen Aufstand , Scheitern und Versöhnung
04.06.2018 / 20:00
München
Saju George - Der tanzende Jesuit kommt nach München
13.06.2018 / 18:00
München
Das geistliche Lied - gesungen und gedeutet.
> weitere Veranstaltungen
Letzte Hilfe – Einander beistehen am Ende des Lebens

Der Letzte-Hilfe-Kurs vermittelt in drei Stunden Basiswissen zu den Themen Sterben, Tod und Trauer und möchte ermutigen, sich den Menschen am Ende ihres Lebens und im Sterben zuzuwenden.


Image

 

> Weitere Informationen zu den Letzte-Hilfe-Kursen und zusätzlichen Fortbildungsangeboten

 

 

 
Religionsgemeinschaften in München - Interreligiöse Stadtrundgänge

 

Image

 

Rund 70 verschiedene Glaubensgemeinschaften lassen sich in München finden. Im Sinne eines interreligiösen Dialogs werden mit einem einführenden Vortrag  und insgesamt vier Kurzexkursionen an vier Tagen zu Stätten ausgewählter Glaubensgemeinschaften im Münchner Stadtgebiet unternommen

 

 

 

Mittwoch, 11.04.2018:

Besuch der sunnitischen Mehmet Akif Moschee und Einführungsvortrag: Die multireligiöse Religionslandschaft München Gestern und Heute

> weitere Informationen

Samstag, 14.04.2018:

Sikhismus, Baha'i, koptisches Christentum

 

> weitere Informationen

Dienstag, 24.4.2018:

Judentum und Yeziden

> weitere Informationen

Mittwoch, 02.05.2018:

Buddhismus, Islam/Aleviten und Resümee

 

> weitere Informationen

 
Abendland in Christenhand?

Deutschland und Europa auf Identitätssuche

Themenreihe Theologie


Deutschland und Europa sind im Umbruch. Politische, wirtschaftliche und sogar religiöse Krisen scheinen sich in den Staaten der Europäischen Union die Bahn zu brechen. Dabei wird erneut eine Frage virulent, die bisher schon bedeutungslos zu sein schien. Was macht das Christliche in unserer Gesellschaft aus: Wie gestaltet sich Christsein auch gesellschaftspolitisch zwischen rechter Hetze und linkem Radikalismus?

 

Image

 

Was bedeutet die Rede vom christlichen Abendland? Wer nutzt diese und woher stammt sie? Was hat es mit möglichen Querverbindungen zwischen neuen rechten Parteien oder Bewegungen und ultrakonservativen Christen auf sich? Was ist der Kern des Christlichen?

 

Do 19.06.2018

 

Das Kreuz mit dem Abendland

 

Historische Perspektiven zu einem politischen Begriff

 

Referent Prof. Dr. Klaus Unterburger, Kirchenhistoriker an der Univ. Regensburg

 

> weitere Veranstaltungen dieser Themenreihe