Christen und Muslime. Dialogreihe

Scharia und das Grundgesetz?! - Gegensätze oder vereinbar

Unter der Scharia wird zu oft die normative Seite der islamischen Religion verstanden. Sie wird mit drakonischen Strafen assoziiert und als Gefahr für die freiheitlich demokratische Grundordnung gehalten. Eine genauer Blick scheint von Nöten. Was ist die Scharia und was macht sie aus? Wie ist das Verhältnis zwischen dem Grundgesetz, der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland, und der sogenannten Scharia zu bestimmen?

Zwei Impulsvorträge von ausgewiesenen Experten werden zur Diskussion und Austausch einladen.

Gefördert aus den Fördermitteln für Interreligiösen Dialog und Flucht der Erzdiözese München und Freising

Termin: Donnerstag, 11.10.2018 von 19.00-20.30 Uhr
Veranstaltungsort: Pfarrsaal St. Paul, St. Pauls-Platz 8, 80336 München
Schüler, Azubis, Studenten mit Nachweis frei 3,00 €
Kursgebühr (Abendkasse) 5,00 €
Ref. Norbert Uhlenbruck,
Moderation Mag. Benedikt Löw,
Ref. Arhan Kardas
<< Zurück