Letzte Hilfe

Einander beistehen am Lebensende

Das Sterben einer nahestehenden Person macht uns als Mitmenschen oft hilflos. In den vergangenen Jahrzehnten ist früher selbstverständliches Wissen zur Sterbebegleitung verloren gegangen und damit auch das Zutrauen, als Mensch und als Gesellschaft Sterbenden beistehen zu können.
Sterbebegleitung ist aber keine Expertenwissenschaft, die gänzlich Institutionen überlassen werden muss, sondern ist auch in Familie und Nachbarschaft möglich und nötig: Denn die meisten Menschen möchten zuhause sterben, begleitet von vertrauten Menschen.
Der Letzte-Hilfe-Kurs vermittelt Basiswissen zu den Themen Sterben, Tod und Trauer und möchte ermutigen, sich den Menschen am Ende ihres Lebens und im Sterben zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Kursinhalte

Sterben gehört zum Leben
" Wann beginnt Sterben?
" Was passiert beim Sterben?
Vorsorgen und Entscheiden
" Wie kann ich die Behandlung am Ende beeinflussen und im Voraus entscheiden?
" Wer kann mich vertreten?
Leiden lindern
" Körperliche Beschwerden, Symptome und ihre Linderung
" Psychische, soziale und spirituelle Nöte und wie ich damit umgehen kann
" Essen und Trinken am Lebensende
Abschied nehmen vom Leben
" Abschied und Rituale
" Bestattung und Bestattungsvorsorge
Termin: Freitag, 07.12.2018 von 18.00-21.30 Uhr
Veranstaltungsort: Münchner Bildungswerk, Dachauer Straße 5, 80335 München
Kursgebühr 5,00 €
Ref.: Katharina Theißing Christophorus Hospiz Verein e.V.
<< Zurück