Kirche und Armut

Stadtrundgang

Das Kapuzinerkloster St. Anton und die Isarvorstadt
München ist eine reiche Stadt, doch das war nicht immer so. Armut und Elend herrschten in der ehemaligen Vorstadt, die seit dem 19. Jahrhundert seelsorgerisch von den Kapuzinern betreut wurde. Das benachbarte Tröpferlbad zeugt vom Versuch, gegen die katastrophalen Verhältnisse anzukämpfen, aber auch Justus von Liebig und Max von Pettenkofer schufen mit ihren Erfindungen und ihrem Engagement Abhilfe – beide liegen auf dem benachbarten Alten Südfriedhof begraben.
Es ist keine Anmeldung erforderlich.
MVV Bus 58, 62
Termin: Freitag, 24.05.2019 von 15.00-16.30 Uhr
Veranstaltungsort: St. Anton, Vorhalle
Kursgebühr 9,00 €
Ref.: Maria Jenkin-Jones M.A.
<< Zurück