SpiriTour - Ökumene mal Anders

Zu Gast bei der Mennonitengemeinde

Abseits der "großen" römisch-katholischen wie evangelisch-lutherischen Kirchen in München, zeigt sich das Christentum in einer enormen Vielfalt und Buntheit.
Eine große Zahl kleinerer und größerer christlicher Konfessionen haben in München ihre Heimat. Durch den Zuzug aus allen Ländern Europas, wie durch Zuwanderung aus anderen Teilen der Welt, nicht zuletzt auch durch die Vorgänge im Nahen Osten, bekennen sich in der bayrischen Landeshauptstadt viele Menschen in unterschiedlichsten Traditionen und Weisen zum Christentum.
"Gott ist ein Gott des Friedens und wir sind dabei zu lernen, was Friede wirklich bedeutet." Dieser Gott berührt und bewegt uns, Jesus im Alltag nachzufolgen so gut wir es können. Das wurzelt in einer bewussten Entscheidung zum Christsein und im gemeinsam gestalteten und verantworteten Gemeindeleben. Mennonitisches Christsein bildete sich in der Täuferbewegung während der Reformationszeit heraus. Das macht Mennoniten zur ältesten protestantischen Freikirche. Wir nehmen Sie gerne mit hinein, was uns als kleine Gemeinde in München ausmacht.

Gastgeber: Team der Mennonitengemeinde

Termin: Mittwoch, 15.01.2020 von 19.30-21.30 Uhr
Veranstaltungsort: Simeonshaus der Evang. Luth. Simeonsgemeinde (Tram 18 Gondrellplatz), Violenstraße 6, 80638 München
Ref.: Pastor Frieder Boller
<< Zurück