Psychische Erkrankungen bei Geflüchteten

Erkennen und reagieren

Immer häufiger haben ehrenamtlich Engagierte in ihrer Arbeit mit Menschen zu tun, die keine Kraft haben ihre Zukunft aktiv zu gestalten. Einige fragen nach Jobs und Deutschkursen und können die Termine schließlich nicht wahrnehmen. In solchen Situationen kommen zahlreiche Fragen auf:
- Sind die Betroffenen depressiv oder traumatisiert?
- Wie viel Druck darf man ausüben?
- Wie geht man damit um, wenn Hilfsangebote (Arzt, Therapie, sozialmedizinischer Dienst) nicht angenommen werden?
Antworten auf diese Fragen und Hintergrundwissen zu psychischen Erkrankungen gibt Ihnen eine Expertin aus der Praxis.
Inkl. einem kleinen Imbiss
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit ArrivalAid statt.




Termin: Mittwoch, 04.03.2020 von 17.30-21.00 Uhr
Veranstaltungsort: Bellevue di Monaco, Müllerstr. 2 - 6, 80469 München
Dr. Birsen Kahraman
<< Zurück