Wissen am Abend – Europa und die Welt

Corona beschäftigt uns und hält uns in Atem. Corona ist jedoch nicht die einzige Herausforderung der letzten Zeit. Innerhalb der EU haben die südlichen Länder entlang des Mittelmeeres die schwersten Symptome der Eurokrise vordergründig weitgehend überwunden. Sie waren unterschiedlich stark betroffen und Lösungsrezepte fielen zwischen Gibraltar und Saloniki verschieden aus. Darüber hinaus haben die südeuropäischen Länder kulturell und politisch vieles gemeinsam. In regelmäßigen Gipfeltreffen der südeuropäischen Regierungschefs werden eine gemeinsame Politik koordiniert und konvergierende Interessen untereinander abgestimmt. Wie sehen die politischen Systeme und die politischen Kulturen in den Staaten konkret aus? Wir werfen einen Blick auf Spanien, Portugal und Italien und legen einen Fokus auf die EU. Auf der anderen Seite weiten wir unseren Blick und betrachten die Situation in Brasilien und den Philippinen. Mit Jair Bolsonaro und Rodrigo Duterte treffen wir auf zwei Präsidenten, die nicht nur ihr Wählerklientel bedienen, sondern gleichermaßen brutal gegen Andersdenkende vorgehen. Beide Länder haben eine koloniale Vergangenheit, es lohnt, auch auf diese "Exoten" einen Blick zu werfen.
Veranstaltungsort: Münchner Bildungswerk 3. Stock oder online über Zoom, Dachauer Strasse 5, 80335 München
Präsenzteilnahme 75,00 €
Onlineteilnahme 75,00 €
Dozenten Europäische Akademie e.V.
<< Zurück