Das Wunder aus der Papierschublade

Die Collage

Sammeln, suchen, schneiden, spielen, schichten, verbinden, loslassen, kleben - Öffnet eure Papierschubladen! Wir wollen uns zwei Tage lang rätselhaften Aufgaben widmen. Dabei werden Löcher in Papiere geschnitten, Panther und Geister losgeschickt, Sinnloses gesucht und Schutzengel gefunden. Alles in der Welt ist WUNDERBAR für ein paar wohlgeöffnete Augen!
Für Einsteiger_innen und Fortgeschrittene
Materialliste: Alles an Papier, was interessant erscheint, Fotos, Modezeitschriften, Kataloge, Antiquarische Bücher, Landkarten, Illustrationen usw. Cutter, Scheren, Nagelschere, ein Zeichenblock A4/A3, Papierkleber am besten in Stiftform. Bleistifte HB, 2B, falls vorhanden Kohlestifte und Buntstifte.
Von der Künstlerin selbst werden für ein Betrag von 10 Euro verschiedene Materialien zusätzlich zur Verfügung gestellt.

Sollte es coronabedingt zu einem erneuten Lockdown kommen, wird der Kurs online veranstaltet. Vorab werden an alle Teilnehmenden sogenannte Collagepakete mit entsprechendem Material und insgesamt sechs Arbeitsaufträgen für das jeweilige Kurswochenende verschickt. Die Adressen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zu diesem Zweck an die Künstlerin weitergegeben (die diese nach dem Kursverlauf wieder vernichtet). Kursbeginn und Ende sind gleich wie bei der Präsenzveranstaltung. Es finden insgesamt pro Tag drei Zoomsitzungen mit jeweils einer Stunde statt, die in das Thema einführen, den Zwischenstand abfragen und schließlich mit einer Bilderbesprechung enden. Die "onlinefreien" Zeiten dienen der Arbeit an den verschiedenen Aufgabenstellungen. Über den genaueren Verlauf werden die Teilnehmenden zeitnah vor Kursstart informiert. Voraussetzung zur Teilnahme ist ein digitales Endgerät wie PC, Laptop, Tablet oder auch Handy.
Samstag, 08.05.2021, von 10.00-16.00 Uhr
Sonntag, 09.05.2021, von 10.00-16.00 Uhr
Samstag, 15.05.2021, von 10.00-16.00 Uhr
Veranstaltungsort: EineWeltHaus, Werkstatt (neben Weltladen)
Kursgebühr 140,00 €
Dozentin Gabriele Boulanger,
Kursbegleitung: Margaretha Pawlischek-Brokmeier
Abgesagt
<< Zurück